wachterblog

Symbol

Datenschutz, Rechtsinformation, Wissensmanagement, e-Learning und anderes

Eine App für die EU-Grundrechtscharta

App-Logo der EU-GrundrechtschartaDie Grundrechtscharta der Europäischen Union ist eines der meistvergessenen Gesetze, wenn man es an seiner Bedeutung misst. Da kann eine App nicht schaden, um sie den Bewohnen von Euro-Digitalien näher zu bringen:

Download App:
iOS / Android

Einsortiert unter:legal information, Tools & Tipps, , , ,

ICANN57: Von Wien nach Hyderabad

In Vorbereitung der ICANN57 in Hyderabad von 3. bis 9. November 2016 findet in der Österreichischen Computergesellschaft OCG am Donnerstag, 29. September ab 18 Uhr ein Roundtable statt:

ICANN & IT Security Issues

Einleitende Worte & Diskussionsleitung:

  • Gabriella Schittek, Global Stakeholder Engagement Manager, Central & Eastern Europe, ICANN
  • Ronald Bieber, OCG ICANN-ALS

Impulsreferate

  • DNS Abuse and its Impact on Cybersecurity, Dave Piscitello, ICANN Security, Stability and Resilience Team
  • ICANN57 in Hyderabad, India: Erich Schweighofer, Uni Wien, OCG ICANN-ALS und WZRI ICANN-ALS; Vinzenz Heußler, Uni Wien, OCG ICANN-ALS

Donnerstag, den 29. September 2016, 18-19.30 Uhr
OCG, Wollzeile 1-3, 1010 Wien
anschließend Postkolloquium

Veranstalter:

  • Austrian At-Large Structures in ICANN (AT-ALS)
  • WZRI Wiener Zentrum für Rechtsinformatik
  • OCG Österreichische Computergesellschaft
  • Wikimedia Austria

 

Einsortiert unter:Web 1-2-3.0, , , ,

EUR-Lex Training Programme

Logo EUR-LexMake your search for EU law a success!

Do you need to consult EU law for your work or studies? Would you like to learn more about how to look for EU legal information? If your answer is yes, then we have just what you need!

The Publications Office of the European Union is organising a training course on using the EUR-Lex portal ¡V the official gateway to EU law.

When:

  • 22nd September 2016 09.30 -12.30 (Step1) and 14.00-17.00 (Step 2)
  • 23rd September 2016 09.30 -12.30 (Step 1) and 14.00-17.00 (Step 2)

Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Info Retrieval, legal information, ,

Einführung zur Datenschutz-Grundverordnung

Titelbild BfDI-Broschüre zur Datenschtuz-GrundverordnungEine Broschüre mit einer Einführung in die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung (Verordnung (EU) 2016/679) hat das Amt der deutschen Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) herausgegeben.

Aus der Pressemitteilung: Die Datenschutz-Grundverordnung schreibt die bewährten Prinzipien eines grundrechtsorientierten Datenschutzrechts fort und behält die Struktur des geltenden Datenschutzrechts bei. Sie enthält aber auch eine Reihe neuer Elemente, die zur Modernisierung des Datenschutzes beitragen. Besonders bedeutsam sind Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Datenschutz, , , ,

Geschützt: IRIS + Twitter

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Einsortiert unter:legal information, , ,

Datenschutz-Grundverordnung: Das Dokument

Deckblatt Datenschutz-Grundverordnung

Datenschutz-Grundverordnung

Die neue Datenschutz-Grundverordnung wird erst in einigen Tagen ihren Segen durch das EU-Parlament erhalten, aber eine weit gediehene Fastschonletzt-Fassung ist schon in EUR-Lex verfügbar, allerdings nur als PDF-Dokument. Nach der politischen Einigung im Ministerrat vergangenen Dezember wurden vom legistischen Dienst noch einige linguistische und technische Unebenheiten ausgebessert. Bei einem Gesetz mit 261 Seiten, 173 einleitenden Bemerkungen und 99 Artikeln in 24 Sprachfassungen braucht das eben seine Zeit.

Aktualisierung: Inzwischen ist das Dokument (Verordnung (EU) 2016/679) in der vom Parlament verabschiedete Fassung auf EUR-Lex verfügbar.

Einsortiert unter:Datenschutz, , , , ,

Windows 10: Nervige Datenschleuder aussperren

run-win10-denyBesser kann’s kein Trojaner: Windows 10 meldet sich am Desktop immer wieder, um wechselunwilligen Anwendern ein Upgrade zu unterschieben. Wehe, man verklickt sich in einem unachtsamen Augenblick …:-((   Es gibt ja mancherlei Gründe, mit einem Umstieg auf Windows 10 zu zögern, nicht zuletzt, weil’s eine Datenschleuder erster Klasse ist.

Für Netzwerk-Administratoren hat Microsoft allerdings einen Knowledge-Base-Eintrag erstellt, laut dem per Registry-Eintrag die Upgrade-Meldungen ein für allemal verbannt werden können. c’t hat die Registry-Einträge in eine gezippte .reg-Datei gepackt, die heruntergeladen, entpackt und per Doppelklick auf Windows 7 oder 8.1 angewendet werden kann. Download NoWin10.reg unter =>> ct.de/ykdx

Einsortiert unter:Tools & Tipps,

Digital Roadmap und den Nippel durch die Lasche zieh’n

logo-handysignatur-rAutsch! Das muss weh tun! Lässt Staatssekretärin Sonja Steßl in ihren jüngsten IKT-News (Ausgabe März 2016, PDF-Download) doch stolz das Konsultationsverfahren zur Digital Roadmap feiern – und im selben Newsletter wird das neue Logo für die Handysignatur zum Bezug angeboten – mittels Link aus dem PDF-Dokument auf die Website des Bundeskanzleramtes, dort Download eines Formulars im MSWord.doc-Format, welches ausgefüllt und per Email eingesandt werden soll, worauf dann …. Man muss nur den Nippel durch die Lasche zieh’n…

Mein Konsultations-Beitrag zur Digitalen Roadmap: Vermeide Medienbrüche!

Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Allgemeines, Marginalien, , , , , ,

Erfolgsmodell deutscher E-Learning-Anbieter ist die Maßschneiderei

Umsatzanteile der Geschäftsfelder der E-Learninganbieter

Quelle: MMB- Branchenmonitor 2015

Der Umsatz wuchs bei den befragten Unternehmen von 2013 auf 2014 um „nur“ 11,4 Prozent gegenüber einem Rekordwachstum von knapp 22 Prozent in 2011. Das Institut für Medien- und Kompetenzforschung verpackt dieses Ergebnis seiner jährlichen Branchenanalyse zum deutschen E-Learning-Anbietermarkt in die Schlagzeile „Wachsender E-Learning-Markt attraktiv für Startup-Unternehmen“.

33 Unternehmen habe sich an der Umfrage beteiligt, von der nun schon Zahlenreihen über acht Jahre hinweg vorliegen. Weitere wichtige Ergebnisse: Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:e-Learning, , , , , ,

Wearable Technology Creeps Into The Workplace

NFC-ChipImplantierte NFC-Chips tragen ein Fünftel der Mitglieder des schwedischen Co-Working-Spaces Epicenter bei Stockholm. In anderen Unternehmen gehören Datenarmbänder oder Smart-Caps zum Arbeitsalltag. Olivia Solon über „Wearable Technology Creeps Into The Workplace – There’s a fine line between productivity monitoring and oppressive surveillance“ auf bloomberg.news vom 7.8.2015

Einsortiert unter:Arbeit, Datenschutz, , ,

Informationserschließung kann man erklären

Logo pebbleroadsEinige interessante Beiträge zur Aufbereitung von Informationen auf Websites und zum Onlinemarketing, die auch in zehn Jahren noch gültig sein werden, finden sich bei PebbleRoad (www.pebbleroad.com). Echte Perlen sind die beiden kleinen Ebooks, die frei heruntergeladen werden können:

  • „Manager’s Guidebook on Intranet Redesign Projects“ über die acht Schritte eines typischen Intranet-Design-Projektes und
  • „Organizing Digital Information for Others“ über Listen, Kategorien, Bäume, Facetten, Taxonomien und Metadaten.

Sie sind so prägnant geschrieben, dass man sie getrost Beteiligten eines eigenen Projektes in die Hand drücken kann, auch wenn diese nicht Informationswissenschaft studiert haben – vorausgesetzt sie verstehen Englisch.

Einsortiert unter:KM, Web 1-2-3.0, , , ,

Vorbemerkung zu „Arbeitsrecht im Internet“

Was ist der Gegenstand dieser Rubrik?

In den Beiträgen der Rubrik „Arbeitsrecht im Internet“ geht es darum, wie man Arbeitsrecht recherchieren und nutzen kann. Und gehe dabei unausgesprochen davon aus, dass das Internet bei der angesprochenen Zielgruppe die wichtigste Recherquele darstellt. Also geht es um’s Recherchieren von Arbeitsrecht im Internet. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Arbeitsrecht im Internet, Info Retrieval, legal information

Slack: Compliance schlägt Beschäftigten-Datenschutz

slackDie Unternehmenskommunikations-Software Slack – vor zehn Monaten gestartet – ist nicht nur ein Liebling der Tech-Companies und der Investoren, sondern auch ein Trendsetter im Beschäftigten-Datenschutz – leider im negativen Sinn. Um die Compliance-Anforderungen von Finanz-Industrie, Sicherheitsdienstleistern und anderen zu erfüllen, führt Slack ab 1. Jänner 2015 das Feature der sogenannten Compliance-Exports ein. Diese enthalten die gesamte Kommunikation der MitarbeiterInnen eines Teams – ohne Rücksicht auf Privatsphäre. Das kann auch Teams betreffen, die in Österreich arbeiten. Ist das legal? Und ist es legitim? Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Arbeit, Datenschutz, , ,

Informationsmanagement und Rechtsinformation für Betriebsräte

BGBl-AngG-392x145Ein zweitägiges Seminar für Betriebsräte der GPA-djp führte in Techniken und Tools des digitalen Informationsmanagement ein. Praktisch angewendet wurde dies sogleich in Rechercheübungen zu arbeitsrechtlichen Fragen. Außerdem gab’s einen Überblick über Webangebote und Datenbanken zum (Arbeits-)Recht und zu der Frage „Was ist ein Gesetz?“ am Beispiel des Angestelltengesetzes.
Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Arbeit, legal information, , , , , , ,

Open Linked Data in einem kleinen Fachverlag

NoLDEWarum arbeitet der ÖGB-Verlag in dem Forschungsprojekt NOLDE – Network of Open Linked Data Excellence – mit und warum will er einen Thesaurus verschenken? Gibt es schon ein Geschäftsmodell dafür? Mehr dazu im Video-Interview auf dem NOLDE-Blog.

Einsortiert unter:Info Retrieval, KM, Verlagswesen, , , , , , ,

Wenn Uber und Airbnb auf dem Boden der Realität landen

Kolkata RickshawManche der Putzfrauen, die über die Online-Plattform Homejoy Aufträge annehmen, verdienen so wenig, dass sie selbst unter der Brücke schlafen müssen. Und nicht nur in Wien stößt Uber auf Widerstand, auch in Kalifornien, Pennsylvanien und New York weht der Taxi-Plattform rauher Wind ins Gesicht. Airbnb hat im Big Apple mit dem Vorwurf zu kämpfen, dass die meisten der vermittelten Wohnungsangebote gegen geltendes Recht verstoßen. Das Problem, so Claire Cain Miller in einem Beitrag für die New York Times , liegt darin, dass sich diese Unternehmen als Online-Unternehmen verstehen – aber doch in der Offline-Welt agieren.

Sie haben sich drei Geschäftsprinzipien verschrieben, die im Silicon Valley wie religiöse Dogmen gelten:

  • Positioniere Dich strategisch als Vermittler zwischen Angebot und Nachfrage;
  • Beschäftige so wenige Menschen wie möglich;
  • Automatisiere möglichst alles.

Das funktioniert bei reinen Web-Unternehmen wie Google, Pinterest und Twitter. Aber diese Prinzipien sind nicht unbedingt vereinbar mit Geschäften in der Offline-Welt. Weiterlesen…

Mehr

Einsortiert unter:Arbeit, Web 1-2-3.0, , , , ,

Crowdwork @Buchmesse

Crowdwork„Über das Lesen des Buches habe ich erst wahrgenommen, was es heißt, wenn Crowdwork in die interne Organisation eines Unternehmens eindringt, dann kracht es im Gebälk!“  gesteht Professor Jan Marco Leimeister. Er hat einen Beitrag zu dem Buch „Crowdwork – zurück in die Zukunft. Rechtliche, politische und ethische Fragen digitaler Arbeit“ beigesteuert.

„Crowdwork – darin steckt Crowdsourcing und auch Outsourcing. Es beschreibt die Verlagerung der Arbeit und ihrer Koordination auf Auktionsplattformen im Internet, wo sie von einer anonymen Masse erledigt wird,“ charakterisierte Herausgeberin Christiane Benner bei einer Diskussion auf der Frankfurter Buchmesse den Gegenstand des soeben erschienen Sammelbandes. Damit spricht sie eines der wichtigsten Zukunftsthemen an, an dem die Gewerkschaften nicht vorbeikommen – wenn sie von der Entwicklung nicht überrollt werden wollen. Und Christiane Benner ist immerhin geschäftsführendes Vorstandsmitglied der deutschen IG Metall. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Arbeit, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

DAKO at Albert Hall

dakoNicht in der Royal Albert Hall, sondern in der Wiener Albert Halle präsentierte Manz am Montag, den 6. Oktober im Rahmen eines Empfangs die neue Zeitschrift „Datenschutz Konkret“ (dako.manz.at). Mit dem Untertitel „Recht – Projekte – Lösungen“ versehen soll sie alle mit der Anwendung des Datenschutzes Befassten in ihrer täglichen Praxis unterstützen. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Allgemeines, Datenschutz, Verlagswesen, , , ,

Was hat die Bewerberin auf Facebook gepostet?

ChartPersonalverantwortliche recherchieren bei 47 Prozent der Bewerbungen im Internet.

Was potentielle Arbeitgeber auf den Socialmedia-Seiten von BerwerberInnen gar nicht mögen, sind Informationen, die auf falsche Angaben der BewerberIn hinweisen (89%), derbe/diskriminierende Kommentare (87%), Darstellung von Alkohol- und Drogenmissbrauch (84%), Angaben zu radikalen politischen Ansichten (84%) sowie viele Rechtschreib- und Grammatikfehler (79%).

Dies ergab die von Saferinternet.at zum 11. internationalen Safer Internet Day am 11. Februar 2014 präsentierte Studie  zum Thema „Mein Ruf im Netz – Auswirkungen auf die berufliche Zukunft“.

Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Arbeit, Datenschutz, Web 1-2-3.0, , , , , ,

Die Pferde des 21. Jahrhunderts

Arbeitsfrei von Constanze KurzRoboter statt Arbeiter im Dienstleistungssektor, Computerprogramme statt Angestelte am Schreibtisch – ist das die Zukunft der Arbeit? Lorenz Matzat setzt sich in einem Beitrag für netzpolitik.org mit der lächerlichen Digitalen Agenda des CSU-Ministers Dobrindt auseinander und damit, dass in den nächsten zehn Jahren das Thema Automatisierung die Arbeitswelt gehörig durchschütteln wird – mit entsprechenden sozialen und kulturellen Auswirkungen. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Arbeit, , , , ,

Wählen Sie ein Thema:

LINK-LISTE______________

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Follow wachterblog on WordPress.com

Visit Christian Wachter on

www.zotero.org/christian.wachter
Christian Wachter auf MeWe

RSS-Feeds für Kategorien

Unbezahlte Werbeeinschaltung

Mind Maps

Externe RSS-Feeds

free hit counter